Gefahrgutschulung 03. Februar  2017

Jahreshauptversammlung 03. Februar 2017

Rettungsfähigkeitsnachweis

 

     Rettungsfähigkeit

     Themen:
 

  • Demonstration, Schulung und Training der praktischen Übungen

  • Überprüfung der Rettungsfähigkeit (praxisnahe Rettungsübung in Dienstkleidung)

  • Sprung vom Beckenrand / Anschwimmen, heraufholen eines Dummy aus 1,80mTiefe

  • Lösen aus Halsumklammerung, abschleppen zum Beckenrand

  • Hebegriff

  • Rautekgriff

  • Diagnostischer Block

  • HLW Wiederbelebung 5 min / Beatmen mit Beatmungsbeutel

  • Ansetzen „hands on“ mittels automatisierten externen Defibrillator („Defi“) (AED) und eines Beatmungsbeutel mit Hilfe des C –Griffes

  • 25 m Retten in Dienstkleidung mit 2 verschiedenen Abschleppgriffen

     

    Erste Hilfe Training

    Themen:

     

  • Grundlagen „Erste – Hilfe“

  • Rechtliche Grundlagen „Erste – Hilfe“ ( UVV / GUV )

  • Rettungskette / Notfallmanagement

  • Notruf – Erkennen lebensbedrohlicher Zustände

  • Bewusstlosigkeit – Stabile Seitenlage

  • Ursachen – Herz – Kreislaufstillstand, Schlaganfall, Herzinfarkt

  • HLW – Erwachsene, Kleinkinder und Säuglinge

  • Grundsätze zur Frühdefibrillation („Defi“)

  • Angst nehmen durch „hands on“ mittels automatisierten externen Defibrillator (AED)

  • Gerätebeatmung (Beutelbeatmung ) inkl. Sauerstoffbehandlung

  • Verhalten bei Unfällen mit Chlor, Säuren, Laugen und elektrischen Strom

  • Dokumentation,Einsatznachsorge,Fragerunde/Diskussion
     
     
    Kosten : 80 €

 Grundsätzlich:

Die Lehrgänge werden nach den Sicherheitsregeln für Bäder (BGR/GUV R 108), der Unfallverhütungsvorschrift Erste Hilfe (GUV-V A5) durchgeführt.

Die Betreiber von Bädern sind laut Vorschrift des Gemeindeunfallversicherungsverbandes verpflichtet, die Unfallverhütung sicherzustellen und für die Ausbildung der Bediensteten Sorge zu tragen!

Die Rettungsfähigkeit für Schwimmbadpersonal sollte die Betriebsleitung alle 2 Jahre überprüfen.

Der BDS LV Hessen bietet deshalb für das komplette Schwimmbadpersonal Kurse zur Überprüfung der Rettungsfähigkeit an.


Schon aus Eigenschutzgründen sollte jeder Schwimmbadbediensteter an regelmäßigen Überprüfungen zur Rettungsfähigkeit teilnehmen, so wie es bei HLW (8 Stunden) und Erster Hilfe (16 Stunden) bereits der Fall ist.


Der Unterrichtstoff ist auf das Schwimmbadpersonal abgestimmt.

 

 

<Mehr Info unter http://www.bds-ev.de